Einkochen: So geht's

Einkochen, Einmachen & Co.

Einkochen, ganz klassisch

 

Einkochen ist eine Konservierungsmethode, bei der Lebensmittel zwischen 75 und 100 Grad in geschlossenen Gläsern erhitzt werden. Durch die Hitze entsteht ein Überdruck im Glas, da sich die Luft und der Wasserdampf im Glas ausdehnen. Beim Abkühlen bildet sich im Gefäß ein Vakuum, das den Deckel des Glases luftdicht verschließt.


Die Nährstoffe der Lebensmittel bleiben beim Einkochen weitestgehend erhalten, lediglich beim Vitamin C und beim Beta-Carotin muss man durch das Einkochen Verluste hinnehmen. Die wichtigsten Utensilien für das klassische Einkochen sind: ein großer Topf, Einweck-Gläser und am besten auch ein Kochthermometer.

Die Gläser müssen absolut sauber sein! Sie müssen vor dem Einkochen genauso wie die Deckel, Gummiringe und anderen Utensilien heiß gespült werden. Die Gläser am besten in einen Topf mit Wasser geben und einmal sprudelnd aufkochen. Die Gummiringe nicht mit Spülmittel behandeln, sie schließen dann nicht mehr richtig! Besser mit einem Schuss Essig ebenfalls im Wasser einige Minuten aufkochen.

Zuerst wird das Obst oder Gemüse geputzt. Wichtig ist, dass die Zutaten in einwandfreiem Zustand und von guter Qualität sind. Tipp: Obst und Gemüse erst putzen, dann wiegen – sonst stimmen die Mengenangaben aus den Rezepten nicht mehr.

Alle Zutaten kommen in das saubere Einkochglas. Die Gläser verschließen und in den Topf stellen, ohne dass sie sich berühren. Tipp: Um ein Berühren der Gläser zu vermeiden, können Sie entweder einen speziellen Einsatz fürs Einkochen in den Kochtopf legen oder ein Geschirrtuch auf den Boden legen, auf dem die Gläser Halt finden und nicht verrutschen.

So viel Wasser in den Topf füllen, dass die Gläser etwa zu drei Viertel im Wasser stehen – das Einmachgut muss komplett vom Wasser umgeben sein. Das Einkochen dauert zwischen 10 Minuten und zwei Stunden – je nach Einmachgut. Wichtig: Das Wasser wird beim Einkochen nur langsam auf 75 bis 100 Grad erhitzt! Am besten lässt sich das mit einem Kochthermometer überprüfen.

Abkühlen!

 

Zunächst bleiben die Gläser nach dem Einkochen noch gut 10 Minuten im heißen Wasser stehen. Danach nehmen Sie die heißen Gläser aus dem Topf und legen ein Küchentuch darüber. So kühlen die Gläser langsam ab, das Vakuum kann sich bilden.

Einkochen,  im Backofen


Die ersten Schritte sind identisch: Gläser, Gummiringe und Klammern gut säubern, Obst und Gemüse vorbereiten, alles in die Gläser füllen. Für das Einkochen im Ofen dann die Fettpfanne mit Wasser füllen, auf die unterste Schiene schieben und die gefüllten und geschlossenen Gläser mit Abstand zueinander in die Fettpfanne stellen.
Obst im Backofen bei 150 bis 160 Grad einkochen, Gemüse bei 190 bis 200 Grad. Die Gläser danach eine halbe Stunde im Ofen stehen lassen und anschließend zugedeckt langsam abkühlen lassen.