Das Magazin für Kultur und Lebensart am Niederrhein

Kirschsirup selber machen

Mit Wasser, Eiswürfeln und einem leckeren Fruchtsirup, lassen sich nicht nur an heißen Sommertagen schmackhafte Erfrischungen zaubern. Aber in Kuchen, Torten, Soßen oder Quark sorgt so ein Sirup für so manche feine Note und Geschmacksexplosion. Eigenen Fruchtsirup z.B. aus Kirschen herzustellen ist wirklich einfach und wir zeigen dir, wie das geht. Also los geht’s.

Du brauchst:

1 kg – 1,5 kg Kirschen
1 kg Zucker
25 g Zitronensäure

Außerdem: Glasflaschen, Einweggläser oder Marmeladengläser zwecks Aufbewahrung des Sirups. Die Gefäße sollten gesäubert/steril sein. Dazu einfach in heißem Wasser auskochen.

Los geht`s:
  • Kirschen waschen, die Kerne entfernen, Früchte abtropfen lassen.
  • Die entkernten Kirschen kommen nun in einen Topf mit Wasser (ca. 0,5 l Wasser),  etwa fünf Minuten lang köcheln. Topf vom Herd nehmen und warten, bis die Masse komplett abkühlt ist.
  • Dann kommen Zucker und die Zitronensäure hinzu. Jetzt solange umrühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Die Mischung kommt nun gut abgedeckt über Nacht bzw. 8-10 Stunden in den Kühlschrank. Am nächsten Tag wird die Masse dann durch ein feines Sieb gefiltert oder mit einem Stabmixer püriert.
  • Danach muss die Masse nochmal kurz aufgekocht werden und dann für etwa weitere 5 Minuten kochen.
  • Jetzt ist es dann aber auch an der Zeit den Sirup heiß in die Flaschen oder Gläser abzufüllen und diese dann fest zu verschließen.
  • Vollständig abgekühlt sollte man den Sirup dunkel und kühl lagern.