Kürbis-Kräuter-Salat

Wenn’s draußen kalt und ungemütlich wird, ist der Kürbis-Kräuter-Salat mit seinen sonnigen Farben und duftigen Aromen der optimale Stimmungsaufheller!

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kleiner Butternutkürbis (ca. 800 g)
  • 400 g Bulgur
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 Bd. glatte Petersilie
  • 1 Bd. Koriander 
  • 1 Bd. Minze
  • 1 Granatapfel (oder nach Geschmack auch mehr)
  • 3 EL Olivenöl (+ 10 EL für das Dressing)
  • 4 EL weißer Balsamessig
  • 2 EL flüssiger Honig oder Agavendicksaft
  • 1 TL klein gestoßene Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  •  je nach Geschmack Blauschimmel-Käsebrösel für ein würziges Aroma

 

Zubereitung

Den Butternut-Kürbis mit einem Sparschäler schälen und die Kerne entfernen. Danach in kleine Würfel schneiden. Bulgur in einem Sieb abspülen und zur Seite stellen. Den Kürbis bei mittlerer Hitze und mit 3 EL Olivenöl in einer Pfanne anbraten, dann etwa 100 ml Wasser dazugeben, Deckel drauf und weitere 5-6 Minuten dünsten.

Den vorbereiteten Bulgur und ca. 700 ml Wasser zum Kürbis geben. Das Ganze bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze so lange dünsten, bis die Flüssigkeit aufgenommen und der Bulgur gar ist. Gegebenenfalls Wasser nachgießen. Danach in eine Schüssel umfüllen.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stängeln zupfen und hacken. Dann in den Salat geben und untermischen. Kürbiskerne ohne Fett anrösten und in den Kürbis-Kräuter-

Salat mischen. Dann die Granatapfelkerne dazugeben (ein paar als Deko zurückbehalten).

Aus Balsamessig, Olivenöl, Honig (oder Agavendicksaft), Chili das Dressing anrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Salat geben.

Wer es würziger mag, kann zerbröselten Blauschimmelkäse in den Salat geben. Dann den Kürbis-Kräuter-Salat anrichten und für’s Auge noch ein paar Granatapfelkerne darüber streuen. Fertig!

 

Rezept gefunden beim BVEO (Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V.) / Deutschland – Mein Garten, ausprobiert und für empfehlenswert befunden.

Ja, hiermit bestätige ich, dass ich 

die Datenschutzerklärung gelesen habe und dieser zustimme. 

Der Newsletter der NiederRhein Edition ist kostenfrei und Sie können diesen jederzeit abbestellen. Mit *-gekennzeichnete Felder sind Pflichtangabe.