Mehr als Käse + Klompen

Kulturvielfalt im „anderen Holland“

Text: Mediamixx| NiederRhein Edition 02/2012 | Fotos: www.dasandereholland.de

Von Charles Dickens bis Vincent van Gogh: Der Osten der Niederlande punktet mit unerwartet zahlreichen kulturellen Geheimtipps. Ob Kurztripp oder längerer Aufenthalt: Charmante Städtchen und außergewöhnliche Kulturevents, versteckte Galerien, historische Anwesen und renommierte Museen – Gelderland bietet die passende Kulisse für die Kulturreise „direkt um die Ecke“. Jede Menge Tipps für die Urlaubsplanung finden sich auf der neuen Internetplattform www.dasandereholland.de sowie der eigenen Facebookseite.

 

Wie Ritter und Burgfräulein im historischen Burgturm übernachten, im klassizistisch gestalteten Schlosspark lustwandeln oder in einer der Hansestädte mittelalterlichen Glanz nachempfinden: Fern der holländischen Metropolen und Küstenorte bietet die Provinz Gelderland zahlreiche Möglichkeiten auf Zeitreise zu gehen. Auch für denjenigen, der lieber in der Gegenwart bleibt und immer auf der Suche nach besonderen Ausstellungen, Konzerten und Festivals ist, empfiehlt sich ein Besuch beim niederländischen Nachbarn: Von thematisch ausgefallenen Festivals bis zu vielfältigen Museen reicht das Kulturangebot im „anderen Holland“.

Zwischen Farbspielen und Zeitzeugen

Ob Gemälde bewundern oder Geschichte erleben: Die Museen im anderen Holland präsentieren mal regionalgeschichtliche Aspekte, mal verschiedene Kunstepochen und Kulturmetiers auf ungewöhnliche Weise. So lassen sich im Kröller-Müller Museum bei Otterlo Naturerlebnis und Kunstgenuss problemlos verbinden. Einfach auf eines der kostenlosen weißen Fahrräder schwingen und durch den Skulpturenpark zur zweitgrößten Van Gogh-Sammlung der Welt radeln. Eintauchen in Romanwelten heißt es hingegen im Charles Dickens Museum in Bronckhorst. Hier erwecken Bücher, Puppen und zahlreiche Kuriositäten Ebenezer Scrooge, Oliver Twist und andere Helden aus Dickens Büchern zum Leben. Historisch interessierte Urlauber sollten unbedingt auch einen Besuch im Airbornemuseum in Arnheim einplanen. Krachende Schüsse, Bombeneinschläge und bedrohliche Licht- und Dunkeleffekte versetzen hier in das Kriegsgeschehen der Schlacht um Arnheim 1944 – ein Museumsbesuch der unter die Haut geht.

Holländischer Charme kombiniert mit fußläufigen Geheimtipps

In den malerischen Städten im „anderen Holland“ lassen sich gemütliche Einkaufsbummel und informative Stadtbesichtigungen spielend kombinieren. So beispielsweise in den ehemaligen Hansestädten Zutphen und Doesburg, wo verwinkelte Gassen und ehrwürdige Patrizierhäuser in glanzvolle Zeiten zurückversetzen. In gemütlichen Boutiquen und kleinen Läden kann nach Herzenslust gestöbert werden, während zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen einladen. Wer lieber auf adeligen Spuren wandelt, für den bietet sich eine Tour durch die zahlreichen Schlösser und Landsitze in Gelderland an. Gleich sieben ehemalige Adelswohnsitze öffnen ihre schweren Schlosstüren und lassen die Besucher hinter die Burgmauern schauen.

Veranstaltungen, die zum Grenzhopping einladen

Vom Musikspektakel über ein Wander- und Kulturevent bis zur Hommage an die Schokolade: Im „anderen Holland“ locken jede Menge außergewöhnliche Events über die Grenze. Motorcross- und Musikfans sollten sich das „Zwarte Cross-Festival“ in Lichtenvoorde vormerken. Jedes Jahr Ende Juli sorgt das Festival mit international renommierten Bands und spektakulären Stunts für Stimmung und zieht mittlerweile über 100.000 Besucher an.

Ausdauer und gutes Schuhwerk sind hingegen beim viertägigen Wanderevent „Vierdaagse“ in und um Nimwegen gefragt. Wanderfreunde aus aller Welt laufen bei dieser weltweit größten Volkswanderung Strecken zwischen 20 und 50 Kilometern. In Nijmegen werden sie mit einem bunten Stadtfest begrüßt, wo zahlreiche Bands und Straßenkünstler ihr Können zeigen. Gaumengenuss der besonderen Art garantiert das Schokoladenfestival in Zutphen. Ob flüssig, in Eisform oder als Skulptur – jedes Jahr am dritten Sonntag im September präsentiert die Hansestadt Schokolade in jedweder Form und überall riecht es nach Kakao.

Eine Übersicht aller Museen, Schlösser, Landsitze und Veranstaltungen findet sich unter www.dasandereholland.de