Das Magazin für Kultur und Lebensart am Niederrhein

Drei Grenzlandgärten öffnen am 6. September zum 2. Mal Ihre Pforten

Am 6. September 2020 öffnen drei Gärten im Grenzland zum 2. Mal wieder gemeinsam Ihre Pforten:  „Landschaftsgarten ´t Meihuus in Breedenbroek“, „Garten von Nico Wissing in Megchelen“ und „Park Gut Heidefeld in Spork (Bocholt)“.

Diese neue Initiative wurde in diesem Jahr gestartet. Drei Gartenbesitzer beschlossen, ihren Garten an denselben Sonntagen für Besucher zu öffnen. Die zusammenarbeitenden Gärten erhielten den Namen: Grenzlandgärten. Die Gärten sind so günstig voneinander gelegen, dass sie an einem Tag über eine schöne Fahrradtour durch das schöne Grenzgebiet der Achterhoek leicht besucht werden können. Alle drei Gärten sind sehr unterschiedlich in Design, Charakter und Bepflanzung.

Die Idee der Initiative war, dass viele Gartenliebhaber ein starkes Bedürfnis haben, in den Garten eines anderen zu schauen und zu genießen, was wächst und blüht. Was gibt es Schöneres, als die Vielfalt der Bäume und Sträucher im Freien zu genießen, aber auch die Pflanzen, die Teiche, der Fauna und der angewandten Kunst.  Offene Gärten bieten eine ideale Gelegenheit für diese Liebhaber.

Alle drei Gärten sind sehr geräumig, sodass die Corona-Vorschriften ordnungsgemäß eingehalten werden können.

Öffnungszeiten am 6. September

  • Gut Heidefeld: 11-18 Uhr
  • Landschaftsgarten´t Meihuus: 11-17 Uhr
  • Garten von Nico Wissing: 12-16 Uhr

Weitere Informationen auf Deutsch finden man unter: www.gutheidefeld.de, auf Niederländisch unter: https://www.bezoekmijntuin.nl/tuinroutes/grenslandtuinen/ oder auf www.meihuus.nl.

Der Eintritt beträgt € 3,00 pro Person pro Garten.

Die Ausgabe 02/2020 ist da!