Das Magazin für Kultur und Lebensart am Niederrhein

Frühling in den Schlossgärten Arcen teilweise abgesagt!

Start in eine neue Saison voller Blüh- und Gartenerlebnisse verschoben. Voraussichtlicher Saisonstart: 10. April 2020

 

Foto: Schlossgärten Arcen

Geplant war, dass die die Schlossgärten Arcen am 01. April 2020 in eine neue Saison voller Blüh- und Gartenerlebnisse starten. Die Eröffnung der neuen Saison des Gartenparks – direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo – ist nun aufgrund der aktuellen Situation, der Entwicklung rund um den Corona-Virus sowie den jüngsten Ankündigungen der niederländischen Regierung verschoben worden. Die Schlossgärten Arcen hoffen, ab dem 10. April 2020 in die diesjährige Saison starten zu können.

Die Vorbereitungen und Arbeiten für die kommende Gartensaison werden weiterhin durch geführt. Ebenfalls wurde entschieden, die im April geplanten Veranstaltungen zu annullieren, um zur Eindämmung des Corona-Virus beizutragen und eventuell besucherstarke Tage zu vermeiden. Dies betrifft u.a. die Blumenausstellung Florista, die in Zusammenarbeit mit der Floristenschule Citaverde organisiert wird und das traditionell zu Ostern stattfindende Ritterspektakel. Das Gartenerlebnis steht zentral und wird nun Hauptaugenmerk des Parks.

In der Winterpause wurden zahlreiche Neuerungen und Renovierungen im Park und im Schloss erledigt, so dass Besucher der Schlossgärten Arcen  u.a. eine neue Route im Park, eine spektakuläre Kunstausstellung im Wasser- und Skulpturengarten und den geplanten, extra langen Besuchszeiten an den fünf Sommerabenden im Juli. (Die Schlossgärten Arcen behalten sich weiterhin kurzfristige Änderungen vor und informieren über die aktuelle Lage auf der Website www.schlossgaerten.de)

Neuerungen und Renovierungen im Park und im Schloss

Neu ab 2020 ist eine neue Route im Gartenpark: der Metternich-Pfad. Von diesem Pfad aus können Besucher einen historischen Bereich des Parks entdecken. Auf dem Spaziergang trifft man u.a. eine Gruppe jahrhundertealter Blutbuchen, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angepflanzt wurden. Der Überlieferung zufolge ließen die früheren Schlossherren Graf Wolff-Metternich und Gräfin de Marchant d’Asembourg die 10 Buchen anpflanzen. Sie erwarben das Schloss Arcen im Jahr 1876 und hatten 8 Kinder. Die Bäume stehen laut Überlieferung ein Symbol für alle 10 Familienmitglieder und wurden in einer ganz besonderen Aufstellung gepflanzt, so dass man immer vier Bäume sieht – egal von welcher Seite aus man die Baumgruppe betrachtet. Die Blutbuchen waren seinerzeit Teil eines englischen Landschaftsgartens. Ein Bereich, der inzwischen zum heutigen Turnierfeld gehört. Durch die Aufstellung der Bäume wurden diese direkt eine auffallende Baumgruppe im Garten und sind ein richtiger Hingucker. Auf dem neuen Metternich-Pfad kann dieser Eyecatcher wieder ausgiebig bewundert werden.

Auch an anderen Stellen in den Gärten und im Schloss wurden Anpassungen durchgeführt. Neue Sitzgelegenheiten bringen mehr Besucherkomfort. So wurde am Blumenpfad – hier werden zu jeder Jahreszeit neue Blumen angepflanzt – eine 80 Meter lange Sitzbank installiert. Von dort aus haben die Besucher eine gute Aussicht auf den Casa Verde Teich, auf die Flamingos und die Farbenpracht zehntausender Frühjahrsblüher. Auch im Schloss wurden zwei weitere Räume und der Kamin renoviert, passend zum historischen Stil des Schlosses.

Eine besondere Kunstausstellung im Wasser- und Skulpturengarten

In Zusammenarbeit mit dem Gartenarchitekten Niek Roozen, der ebenfalls den Gartenplan zur Eröffnung im Jahr 1988 zeichnete, wurde ein neuer Entwurf für den Wasser- und Skulpturengarten entwickelt. Ein Gartenplan, der noch besser zum Charakter dieses Gartens passt. Durch die verschiedenen neuen Routen, auf denen man auf verschiedene Gartenpavillons trifft, die hier speziell für Pause- und Fotomomente neu angelegt wurden. Denn von hier aus kann die im Garten ausgestellte bildende Kunst noch besser bewundert werden. Im renovierten Wasser- und Skulpturengarten werden während der gesamten Gartensaison überraschende Kunstwerke des bildenden Künstlers William Sweetlove ausgestellt. Sweetlove, geboren in Oostende (Belgien), spezialisiert auf POP ART, zeigt Kunstwerke mit einem deutlich sozial-kritischen Thema, so unter anderem ein riesiger roter Pudel und eine Armee aus Laubfröschen, die sich - bewaffnet mit einer Plastikflasche - in den Krieg gegen den Klimawandel begeben. Der Klimawandel und wie die Natur damit umgeht ist ein wichtiges Thema in seiner Kunst. Eine Ausstellung, die man sich unbedingt ansehen sollte!

Die Schlossgärten Arcen überraschen auch in dieser Saison mit neuen Veranstaltungen

Besucher dürfen sich in der neuen Gartensaison wieder auf altbekannte und neue Veranstaltungen freuen – sofern es die Situation rund um Corona zu lässt. Die Schlossgärten Arcen behalten sich weiterhin kurzfristige Änderungen vor und informieren über die aktuelle Lage auf der Website www.schlossgaerten.de. 

Neu ab 2020 ist das Erzähl-Festival. An verschiedenen Stellen im Park sollen Geschichten vorgelesen und erzählt werden. Die Erzähler sind sowohl deutsche, als auch niederländische Storytellers. Im Juli darf man an 5 Sommerabenden extra lange in den Schlossgärten bleiben: jeden Donnerstag im Juli sind die Gärten bis 22.00 Uhr geöffnet und gibt es ein zusätzliches Entertainment in den Abendstunden. Ebenfalls stehen die Blumenshows der verschiedenen Jahreszeiten wieder auf dem Veranstaltungsprogramm: Frühling!, Blumig!, Herbstzauber! und natürlich auch das Rosenfest!. Da das Rosenfestival im benachbarten Lottum künftig nicht mehr stattfindet, wird das Rosenfest in den Schlossgärten Arcen noch grösser gefeiert. Zum Programm gehören u.a. Rundführungen im Rosarium, ein Rosenmarkt, eine Rosen-Operette, ein Rosen-Theater, ein Mini-Rosenkorso, Rosen-Demonstrationen und eine Rosen-Ausstellung im und rund um das Schloss. Regionale Top-Floristen zeigen wunderschöne Blumenarrangements. Und natürlich ist das Rosarium im Juni eine Welt voller Rosenblüten und -düfte. Die großen Sonderveranstaltungen Holland Koi Show (August), das Fantasy Festival Elfia (September) und das Lichtkunstfestival Enchanted Gardens (Oktober) machen das Programm 2020 komplett. 

Die Schlossgärten Arcen behalten sich weiterhin kurzfristige Änderungen vor und informieren über die aktuelle Lage auf der Website www.schlossgaerten.de. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Park und auch den Veranstaltungskalender. 

–––––––––––––––––––––––––––
Die Schlossgärten Arcen im malerischen Dorf Arcen, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo, gehören zu den vielseitigsten Blumen- und Pflanzenparks Europas. 32 Hektar voller Düfte und Farben, einzigartiger Gärten, historischer Parkanlagen und einem Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Über 15 Gartenwelten bieten herrliche Ausblicke auf eine üppige Blüten- und Pflanzenpracht. Mit bunten und vielfältigen Veranstaltungen sind die Schlossgärten Arcen ein Ort der Unterhaltung.