Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

von Sophie Villard

Die inspirierende Geschichte der Frau, der wir den »Kleinen Prinzen« verdanken, erscheint am 13. September 2021 im Penguin Verlag.


Paris 1930: Als die junge Malerin Consuelo auf einer Party Antoine de Saint-Exupéry kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Die temperamentvolle Mittelamerikanerin wird zur Muse des enigmatischen Piloten, der eigentlich viel lieber Schreiben und Zeichnen möchte. Aus seinen unsterblichen Gefühlen für sie entsteht »Der kleine Prinz«: Consuelo ist die über alles geliebte Rose, die der Prinz mit einer Glasglocke schützen möchte und an die er unentwegt denkt, auf welche fremden Planeten ihn seine Reisen auch führen. Das Buch macht Antoine in der ganzen Welt bekannt, doch das wahre Leben an seiner Seite ist alles andere als leicht. Consuelo kämpft mit seiner Untreue und dafür, als Künstlerin endlich aus dem Schatten ihres berühmten Mannes zu treten – bis Antoine 1944 zu einem schicksalhaften Aufklärungsflug über das Mittelmeer aufbricht …

Die Liebe zwischen Antoine de Saint-Exupéry und seiner südamerikanischen Frau Consuelo Sandoval de Gómez war Vorlage für eines der berühmtesten Bücher der Welt: »Der kleine Prinz« wurde in rund 400 Sprachen und Dialekte übersetzt und mehr als 200 Millionen mal verkauft. In der Geschichte verarbeitete Antoine seine Liebe zu Consuelo genauso wie seine Passion für das Fliegen – und den Konflikt, in den ihn diese beiden Leidenschaften stürzten. Sophie Villard widmet sich in ihrem neuen Roman »Madame Exupéry und die Sterne des Himmels« der Geschichte von Consuleo de Saint-Exupéry: Wie sie Antoine kennenlernte, wie die beiden unterschiedlichen Charaktere zusammenfanden – und wie sie Antoine zu seinem berühmtesten Werk animierte.

»Madame Exupéry und die Sterne des Himmels« von Sophie Villard ist am 13. September 2021 im Penguin Verlag erschienen. ISBN 978-3-328-10686-9, 13,00 €

Anzeige

Regiopartner