Schwedensommer

von Jesper Lund

An einem Spätsommermorgen wird in der Nähe der Öresundbrücke, auf schwedischer Seite, an der Küste von Malmö eine Leiche angeschwemmt. Bei dem Toten handelt es sich um den Reeder Lennart Fogelklou, einem der reichsten Männer Schwedens. Das Kommissaren-Duo Niklas Zetterberg und Emma Steen findet zwar schnell heraus, dass Fogelklou von einer Aktivistengruppe bedroht wurde, aber weder die Befragungen der Familie des Reeders liefern wirklich hilfreiche Hinweise, noch die Ermittlungen innerhalb der Firma des Toten. Die Kommissare fischen zunächst im Trüben. Niemand scheint Lennart Fogelklou tatsächlich nahe gestanden zu haben, doch dann kommen die Ergebnisse aus der Gerichtsmedizin. Ein Schock für die Kommissare Zetterberg und Steen, denen die Tragweite und das Ausmaß des Falls nun erst richtig klar wird.

Ein komplexer und kniffliger Fall, der interessante Einblicke in das Reederei-Geschäft liefert und deutlich macht, wie knallhart es in der Branche zu geht. Aber auch die Kommissare haben Profil und sind nicht nur schmückendes Beiwerk. Im Gegenteil. Ihr Privatleben bietet reichlich Konfliktstoff: Erste zarte Bande, die zwischen den beiden entstehen, werden von Niklas Zetterbergs psychisch kranker Exfrau perfide torpediert…

Mit »Schwedensommer« ist Jesper Lund ein spannender und wirklich gelungener Auftakt in eine neue Schwedenkrimi-Reihe geglückt! Sehr zu empfehlen.

Schwedensommer von Jesper Lund ist im Emons Verlag erschienen. ISBN 978-3-7408-1133-4, 12 EUR

 

Anzeige

Regiopartner