Das Magazin für Kultur und Lebensart am Niederrhein

Kunstpalast und NRW-Forum: Ausstellungen gehen in die Verlängerung, neue digitale Angebote, Online-Workshops

Die Ausstellungen »Angelika Kauffmann. Künstlerin, Powerfrau, Influencerin« und »Peter Lindbergh: Untold Stories« sowie »Martin Schoeller« sind noch bis September zu sehen!

Virtuelle Hintergründe: NRW-Forum, Data und Zip © Kunstpalast, Foto Katja Illner

„Wir freuen uns sehr, dass wir beide Häuser wieder öffnen konnten und unsere Ausstellungen für die Öffentlichkeit wieder zugänglich sind. Damit das jetzt wieder möglich ist und unsere Besucherinnen und Besucher die Kunsterfahrung genießen können, haben wir alle nötigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen ergriffen. Zahlreiche neue Digital-Formate bieten dazu Vermittlung, Gespräche und Interaktion über Online-Plattformen an“, erläutert Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast Anfang Mai.

Wer noch keine Gelegenheit hatte die Ausstellungen Angelika Kauffmann. Künstlerin, Powerfrau, Influencerin  und Peter Lindbergh: Untold Stories  im Kunstpalast zu besuchen, der kann sich freuen. Beide gehen in die Verlängerung:  Angelika Kauffmann. Künstlerin, Powerfrau, Influencerin bis zum 20.9.2020 und Peter Lindbergh: Untold Stories bis zum 27.9.2020. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens wurde auch die Ausstellung  Sichtweisen. Die neue Sammlung Fotografie bis zum 13.09.2020 verlängert. Auch die Ausstellung Martin Schoeller im NRW-Forum ist noch bis zum 13.9.2020 zu sehen.

Sommerferienangebote im NRW-Forum: Roboter bauen, ein eigenes Spiel programmieren oder Porträts wie Martin Schoeller fotografieren

Veranstaltungen finden vorerst nicht statt. Dafür bieten neue digitale Formate die Möglichkeit, mehr zu erfahren und mitzumachen – auch in den Sommerferien. Im Rahmen der Sommerferienangebote bietet das NRW-Forum neue kostenlose Online-Workshops für Kinder und Jugendliche und Erwachsene an: Roboter bauen, ein eigenes Spiel programmieren oder Porträts wie Martin Schoeller fotografieren. Wer Lust hat die kreativen Möglichkeiten digitaler Technologien zu entdecken, der findet auf der Website des NRW-Forums dazu alle Informationen.

Auch ein Blick auf die Website des Kunstpalast lohnt sich. Auch hier gibt es neben einer Reihe an digitalen Angeboten wie Kunstklick mit Jakob. In kleinen Videos beschreibt Jakob Schwerdtfeger kinderleicht und phantasievoll einzelne Kunstwerke aus dem Kunstpalast. Ob Fotografie, Skulptur oder Glaskunst. Im Audioguide-Archiv gibt`s dafür was auf die Ohren und man erhält einen spannenden Einblick in die vielseitige Sammlung des Kunstpalast. Und wer einen Blick in den Kalender wift, der wird merken: langweilig wird es bestimmt nicht! 

 

Beide Häuser haben zum Schutz des Publikums sowie des Mitarbeiterteams alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, insbesondere eine Begrenzung der Besucherzahl, eine ergänzte Wegeleitung im Haus sowie die Abstands- und Hygieneregeln gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Besucherinnen und Besucher müssen im Haus zudem einen Mund-Nasen-Schutz tragen.