Einer für alles: KOHL Containerdienst

Der 1993 gegründete Containerdienst befindet sich in Kevelaer auf einem 14.000 Quadratmeter großen Firmengelände. Auf diesem Gelände stehen zwei Umlade- und Sortierhallen, es gibt eine große Kippfläche sowie ein modernes Verwaltungsgebäude.

Seit dem 01.10.2019 ist der Kohl Containerdienst ein Teil der EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein. „Wir möchten mit der EGN-Gruppe als starken Partner eine enge, zuverlässige und erfolgreiche Zusammenarbeit etablieren und uns damit Wachstums-potenzial erschließen“, so der 27-jähige Betriebsleiter Marius Kohl. Nach Vorteilen für diesen Zusammenschluss muss man nicht lange suchen. Beispielsweise ist jetzt auch die Anlieferung von Agrarfolie möglich, da diese bei der EGN verpresst und so besser vermarktet werden kann. Auf der anderen Seite deckt Kohl künftig die Entsorgungsdienstleistungen am nördlichen Niederrhein auch für die EGN-Kunden ab. Zum Abfalltransport dienen rund 800 Container, die im Dauereinsatz unterwegs sind. Damit ist Kohl zum Exklusivpartner für den EGN-Online-Containershop CURANTO geworden. Hierbei handelt es sich um einen bundesweiten Online-Vertrieb für Abfallcontainer und mobile Toiletten. Gänzlich fremd waren sich die EGN und Kohl nicht, da vorher schon einige Jahre Geschäftsbeziehungen bestanden. Die Firma Kohl steuerte schon länger Abfallströme über die EGN ab. Das sind vor allem Restmüll, Kunststoffe, Altpapier und Altreifen.

Abfallentsorgung so einfach wie möglich entsorgen

Wichtig war es dem Unternehmen Kohl immer, dass die Kunden ihren Abfall so einfach wie möglich entsorgen können und dementsprechend lautet auch die Firmenphilosophie „Entsorgung, so einfach wie möglich!“ „Und genau das setzen die 20 Mitarbeiter*innen täglich um“, sagt Marius Kohl. „Bei uns ist Flexibilität sehr wichtig, denn die Mitarbeiter*innen in der Verwaltung stehen nicht nur im Kundenkontakt und bereiten Angebote vor, sondern betreiben auch die Waage, machen die Abrechnung und kümmern sich um die Stoffstromdisposition.“ Auch die Kollegen in der Halle sind echte Experten für Vermarktung und Sekundärrohstoffe. Die Sammlung, Sortierung und Vermarktung von Metallen ist eine der Kernkompetenzen von Kohl. Um eine größtmögliche Wiederverwertungsquote zu erreichen, werden die Metalle sortiert, verdichtet und Recyclinganlagen zugeführt. Eisenschrott, Bauschutt und Gewerbeabfälle sind die größten Stoffstrommengen am Standort. Der Haupt-Kundenstamm von Kohl besteht aus Privatleuten, Dachdeckern, Schlossern, Autowerkstätten, Metallbauern und vielen Industrie- und Gewerbekunden. Das Unternehmen ist außerdem zertifiziert für die Entsorgung von Sonderabfällen wie Asbest, behandeltem Holz und Dämmwolle und ist somit ein Full-Service-Partner für jedermann.

Weitere Infos: www.entsorgung-niederrhein.de

 

[Text + Bilder: EGN/Kohl Containerdienst | NiederRhein Edition 02/2020]