Das Magazin für Kultur und Lebensart am Niederrhein

Lust auf Digitalisierung?

Eine Kolumne von Peter Godulla

 

Es waren Helden meiner Kindheit, Captain Kirk und Mister Spock, die mit dem Raumschiff Enterprise in „unbekannte Bereiche des Universums vordrangen, um neue Lebensformen und neue Zivilisationen aufzuspüren und fremde Welten zu erforschen. Welten, die noch nie ein Mensch erblickt hat.“ Ich fand das spannend und konnte mir vorstellen, dass solche Weltraumreisen einmal möglich sein würden. Allerdings, so dachte ich damals, wären zwei Dinge niemals möglich: Beamen und funklos mit diesen Klapptelefonen telefonieren.

Im Jahr 2006 hielt ich dann mein eigenes Klapphandy von Motorola mit dem Namen „StarTAC“ in der Hand. Das Vorgängermodell war ja schon 10 Jahre vorher auf den Markt gekommen. 2006, das war das Jahr, in dem Deutschland sein Fußball-Sommermärchen erlebte. Diese herrlichen vier Wochen. Wenn ich heute frage, welches wohl die erfolgreichste Sport-App dieses Fußballsommers war, fangen einige an zu grübeln: „Kicker, Sport-Bild oder Tor-Alarm vielleicht“? Andere rufen: „Moment mal, damals gab es doch noch gar keine Apps“. Richtig, das iPhone kam am 29. Juni 2007 auf den Markt und ist heute so selbstverständlich, denn man kann damit noch viel mehr machen als „nur“ telefonieren. Es gehört zu uns und die meisten verlassen das Haus nicht ohne Schlüssel und Smartphone.

Genauso, wie das Smartphone für viele Teil unseres Alltags geworden ist, entdecken immer mehr von uns die Vorteile des Online-Shoppings. Das wird umso vorteilhafter empfunden, je ländlicher man hier am schönen Niederrhein wohnt. Natürlich ist zu bedauern, dass alte angestammte Geschäfte darunter leiden, aber diese Entwicklung lässt sich nicht aufhalten. Einfach weil es bequemer ist von zu Hause aus eine größere Auswahl zu haben und dafür weniger zahlen zu müssen.

Ob Smartphone oder Online-Shopping. Der Erfolg zeigt: Die Digitalisierung ist inzwischen viel mehr Bestandteil unseres Lebens, als uns das vielleicht bewusst ist. In Gesprächen und Vorträgen fällt mir immer wieder auf, dass viele gar nicht merken, wie digitalisiert sie schon sind und wie sicher, sie sich in der digitalen Welt bewegen – oder was machen Sie, wenn Sie eine Frage zu einem Thema haben? Schreiben Sie einen handschriftlichen Brief? Rufen Sie jemanden an? Vermutlich googlen Sie es eben oder schreiben eine kurze E-Mail.

Wir nutzen die vielen Vorteile täglich, vielleicht jeder auf seine eigene Art und Weise. Wir sind digitaler, als uns das bewusst ist und bei jedem sieht die Digitalisierung anders aus. Das sollte uns mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit neuen Technologien geben und uns vielleicht mutiger sein lassen im beruflichen Umgang mit der Digitalisierung. Schließlich lässt sich die neue Technologie nicht aufhalten und es ist einfacher dem Neuen mit offenen Armen zu begegnen. Selbstverständlich gehören die Themen Datensicherheit und Privatsphäre dazu und wir müssen sie sehr ernst nehmen und sorgsam mit unserer Freiheit umgehen.

Doch das gelingt uns am besten, wenn wir uns neugierig mit den neuen Möglichkeiten beschäftigen. So vieles klopft bereits an unsere Türen: IoT, KI, AR, VR und 3DDruck. Ich will Sie ermuntern, sich wie Captain Kirk und Mister Spock auf die Reise in diese neuen Welten zu machen. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Entdeckung und ganz viel Lust auf Digitalisierung.


Peter Godulla unterstützt und begleitet Unternehmen und Menschen dabei, die Chancen des digitalen Wandels für sich zu nutzen und nachhaltig von ihm zu profitieren. Er versteht sich dabei als Lotse im digitalen Dschungel, Dozent, Trainer und manchmal unbequemer Coach: „In sehr vielen Branchen beobachte ich ein ‚Nicht wahr haben wollen’. Von der Angst blockiert das Falsche zu tun, wird lieber verdrängt, schöngeredet und in Stillstand verharrt. Der erste Schritt ist, die Wirklichkeit zu akzeptieren. Erst dann kann ich Unternehmer bei der Reise in die Digitalisierung begleiten und coachen. Das tue ich mit einer besonderen Offenheit. Ich rede Dinge nicht schön. Das fühlt sich oft unbequem an, sorgt aber für die nötige Klarheit, die Entwicklung und Transformation zu beschleunigen und zielführend zu handeln: Potenziale und Chancen werden erkannt, um das Unternehmen zukunftsfähig auszurichten.“

Mehr von und über Peter Godulla finden Sie hier.

Ja, hiermit bestätige ich, dass ich 

die Datenschutzerklärung gelesen habe und dieser zustimme. 

Der Newsletter der NiederRhein Edition ist kostenfrei und Sie können diesen jederzeit abbestellen. Mit *-gekennzeichnete Felder sind Pflichtangabe.